German English French Italian Portuguese Russian Spanish

Yogatomie steht für Yoga und Anatomie!

Ich zeige Dir wie Du Deinen Yogastil findest und anatomisch richtig Yoga praktizierst. In zahlreichen Videos, Fotos und Anleitungen erkläre ich Dir die verschiedenen Yogastellungen und zeige Dir sinnvolle Yogasequenzen.

Yoga ist die Wissenschaft des Lebens und Anatomie ist die Wissenschaft des menschlichen Organismus! Als lang praktizierende Yogini, Yogalehrerin und Krankenschwester suchte ich jahrelang nach einem Übungsstil der genau diese beiden Wissenschaften an den heutigen Menschen so anpasst, dass Körper, Geist und Seele zu einem harmonischen Ganzen zusammengefügt werden.

Sind die Asanas und Übungsfolgen optimal auf unseren Körper, unsere Lebensgewohnheiten und unseren Alltag agbestimmt, dann schenkt uns regelmässiges Yoga ganzheitliches Wohlbefinden und einen gesunden, kraftvollen und energiegeladenen Körper.

"Yogatomie" verbindet modernste medizinische und anatomische Erkenntnisse mit der uralten indischen Bewegungskunst.

Mit "Yogatomie" möchte ich dir einen Leitfaden an die Hand geben, der dir aufzeigen soll, dass es nicht das eine Yoga für alle gibt!

Leider ist es in unserer westlichen Gesellschaft üblich geworden nur noch zu konsumieren und nicht mehr zu praktizieren. Es gibt mehr als 20 verschiedene Yogastile und alle müssen mal ausprobiert werden. Anfangs vielleicht gut um zu sehen ob der Yogastil zu mir passt, doch wenn ich nach mehr als 5 Jahren immer noch nicht mein Yoga gefunden habe ist das eher schlecht.

Den eigenen Yogastil finden und entwickeln.

Du findest nur dann deinen richtigen Yogastil wenn du mit deinen jetzigen Körpervoraussetzungen Yoga richtig übst. Und das heisst eben nicht, blindlings einer Yogarichtung zu folgen, die vor mehr als 5000 Jahren entstanden ist. Krishnamachariya der Urvater des Hathayogas entwickelte diese strenge körperliche Disziplin nur aus einem Zweck heraus, um junge Inder auf den Kriegsdienst vorzubereiten. Und was vor 5000 Jahren galt, das kann für heute nicht mehr gelten. Noch dazu kommt, dass die Klimabedingungen im Osten gänzlich anderst sind als im Westen. Aufgrund dessen unterscheidet sich auch die Anatomie und Physiologie eines Inders gänzlich von uns und das muss überdacht werden. Leider gibt es immer noch genügend Yogastile die vieles alte übernommen haben und das an ihre Schüler so weitergeben. Das Resultat sind dann Verletzungen und auf Dauer Gelenksverschleisserscheinungen und der wahre Nutzen vom Yoga, die Heilung bleibt gänzlich auf der Strecke. Auch was die Atemübungen anbelangt können wir nicht die Old-School-Methode von damals anwenden und länger als 60 min. am Stück sitzend mit krummer Wirbelsäule Pranayama üben. Dafür ist das Nervensystem für Grosstadtmenschen nicht geeignet. Yoga soll beruhigen und nicht aufregen!

Was ich hier schreibe , schreibe ich nur deshalb weil ich selbst die Erfahrungen durchlebte.

Ich habe mir in meiner Yogazeit ab meinem 16. Lebensjahr bis heute fast alle Yogastile angeschaut und auch etliche davon mehrere Jahre ernsthaft praktiziert. Damit meine ich, täglich die Matte ausgerollt und mehrere Stunden Sadhana geübt, weil es die Yogatradition so verlangte. Schon damals fragte ich mich, Yoga soll uns doch vom Leistungsdruck abholen, doch genau das Gegenteil war der Fall. Im Bezug auf Ashtanga die 1. Serie heisst es nämlich, übe täglich ausser am Sonntag, da darst du ruhen. Habe auf Partnerschaften, Freundschaften, Partys, Sex und Alkohol verzichtet um mich ganz und gar dem Yoga zu widmen.

Ich war als Langzeitmithelfer im Ashram in Bad Meinberg und habe mich die letzten Jahre jeweils für mehrere Monate als Schülerin nach Thailand begeben um das" wahre Yoga" von einem jungen Inder zu lernen, der damit aufgewachsen war! Es war mehr als hart und sprengte alle meine anatomischen Grenzen. Ich dachte mir, nein dass kann es doch nicht sein? Yoga soll mein Leben bereichern und nicht wie all die Jahre einschränken! Die Frage die sich mir nun stellte, brauche ich das wirklich alles um den eigentlichen Nutzen des Yoga zu erfahren? Heilung von Körper , Seele und Geist!

"Jeder kann Yoga machen, der atmen kann!" Dieses Zitat stammt von Guru Iyengar und damit hat er eindeutig recht. Yoga ist 99% Praxis und 1% Theorie , denn nur über deinen eigenen Körper kannst du dich selbst erfahren lernen.

Auf meiner Homepage findest du zahlreiche Videos die sowohl für Yoganeulinge , Yogageübte und Yogalehrer sinnvoll sind, weil sie modernste medizinische und anatomisch-physiologische Erkenntnisse mit der uralten indischen Bewegungskunst verbindet.

In meinen Videos durch genaue Anleitung der einzelnen Asanas, duch korrekte Ausführung ( Alignement) und durch richtige Atemtechnik können zahlreiche Beschwerden gelindert werden - von Rückenschmerzen über Kreislaufbeschwerden, Schlafstörungen bis zu ernsthaften Gelenkproblemen. Blutwerte können sich bessern, und Studien belegen eine stärkende Wirkung auf das Immunsystem. Aber auch für gesunde Menschen ist Yogatomie eine Bereicherung: Es verhilt allen Übenden zu gesunden, starken und gedehnten Muskeln, blockadefreien Gelenken, mehr Beweglichkeit, Energie, Leistungsfähigkeit und Konzentrationsvermögen, innerer Ausgeglichenheit, einer besseren Köperwahrnhemung und einem rundum guten Allgemeinbefinden. Voraussetzung ist, dass die Asnans in Zusammenstellung und Intensität zusammenpassen und auf Dich abgestimmt sind. Dazu müssen wir jedoch wieder lernen, auf unseren Körper zu hören- jeder Körper ist anders, jeder mensch hat andere Gewohnheiten, Bewegungsmuster, Schwächen und Stärken.

Und gerade deshalb habe ich jedes Video einem anderem anatomischen Schwerpunkt gewidmet, was aber kein Schonprogramm darstellt, sondern ganz im Gegenteil: Duch intelligentes Training, regelmässige Praxis, kann jeder von uns, unabhängig von Alter, Geschlecht und anfänglichem Trainingszustand, sich die körperlichen Voraussetzungen erarbeiten, um eines Tages auch Highlights wie den Handstand oder den Lotus zu meistern.

Ich möchte Dich einladen  bei mir Yoga in all seinen Möglichkeiten und Facetten für Dich zu entdecken!

In diesem kurzen Video erzähle ich Dir etwas über mich:

 

Wenn Du noch Fragen hast, so kannst Du mich unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! erreichen.

 

Ich wünsche Dir Kraft, Mut und einen tiefen inneren Frieden.

Namasté Deine Elke

 

Elke - Yoga Online Kurse

United Kingdom Bookmaker CBETTING claim Coral Bonus from link.
ga('send', 'pageview');